Mahnung schreiben: wann und wie schreibe ich eine Mahnung?

Mahnung schreiben: wann und wie schreibe ich eine Mahnung?

Definition Mahnung: ei einer Mahnung handelt es sich um eine Aufforderung an den Schuldner, dass dieser die geschuldete Leistung erbringen soll. Aber welche Folgen hat ein solches Schreiben und was muss dabei beachtet werden?
Liquide Mittel: Flüssiges Vermögen

Liquide Mittel: Flüssiges Vermögen

Sei es das Bargeld im Geldbeutel oder das Guthaben auf deinem Bankkonto – liquide Mittel sind Bestandteile an Geldmitteln oder Vermögensteilen, die sofort zur Zahlung genutzt oder direkt in Geld umgewandelt werden können. Somit werden sie wortwörtlich verflüssigt – also … Mehr
Beleg: Der Nachweis für jede Einnahme und Ausgabe

Beleg: Der Nachweis für jede Einnahme und Ausgabe

Rechnung, Kassenbon, Quittung – dabei handelt es sich um Nachweise eines Geschäftsvorfalls. Die Dokumente enthalten alle erforderlichen Informationen über die Transaktion: Meistens sind das Einnahmen oder Ausgaben, die im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeiten vorgenommen wurden. Der Beleg ist vor allem … Mehr
Eigenbeleg – Keine Buchung ohne Beleg

Eigenbeleg – Keine Buchung ohne Beleg

Originalbeleg verloren? Nie einen Beleg erhalten? Für die Buchführung eine Katastrophe – wäre da nicht der Eigenbeleg, der das Problem löst. Denn grundsätzlich gilt in der ordnungsgemäßen Buchhaltung, dass keine Buchung ohne dazugehörigen Beleg vorgenommen werden darf. Als Ersatz kann … Mehr
Privatentnahme – Privatnutzung von Betriebsvermögen und -gegenständen

Privatentnahme – Privatnutzung von Betriebsvermögen und -gegenständen

Eine Privatentnahme ist die private Nutzung betrieblicher Leistungen, Gegenstände und des Vermögens. In vielen Geschäftsbereichen und in Unternehmensformen wie der GmbH und der GbR sind die Übergänge von Privatvermögen und Betriebsvermögen oft fließend. Doch wie viel Geld aus dem Gewinn … Mehr
Der Jahresabschluss – Überblick über die Geschäftsabläufe

Der Jahresabschluss – Überblick über die Geschäftsabläufe

Der Jahresabschluss deines Geschäftsjahres zeigt dir schwarz auf weiß, welchen Gewinn, Umsatz und Saldo du in einem Jahr erwirtschaftet hast. Für dich und deine Buchhaltung ist er ein Lagebericht über die Wirtschaftlichkeit deines Unternehmens. Damit die Einschätzung zur wirtschaftlichen Situation … Mehr
Durchlaufender Posten in Steuer und Buchhaltung

Durchlaufender Posten in Steuer und Buchhaltung

Bei durchlaufenden Posten handelt es sich um Beträge, die ein Freiberufler oder ein Unternehmer für einen Dritten einnimmt beziehungsweise ausgibt. Dies können beispielsweise Gerichtskosten sein, die ein Rechtsanwalt für seinen Mandanten verauslagt oder Gebühren, die vom Architekten für den Bauherren … Mehr
Gliederung der Bilanz – Gesetzlich vorgeschrieben

Gliederung der Bilanz – Gesetzlich vorgeschrieben

Um bürokratische Vorgänge schneller abwickeln zu können, hat der Gesetzgeber mit § 266 des Handelsgesetzbuchs (HGB) die Grundlage für die einheitliche Gliederung einer Bilanz gelegt. Dadurch fällt es dem Bilanzleser einfacher, Aufstellungen auf der Aktiva- sowie der Passivaseite zu finden … Mehr
Finanzmanagement – Die finanzielle Steuerung und Planung deines Unternehmens

Finanzmanagement – Die finanzielle Steuerung und Planung deines Unternehmens

Mit dem Finanzmanagement deines Unternehmens kontrollierst, planst und steuerst du alle Maßnahmen, die für die Beschaffung von Mitteln und deren Verwendung notwendig sind. Ziel ist es, Einnahmen und Ausgaben so in Deckung zu bekommen, dass von der Verwendung von Fremdmitteln … Mehr
Die Sonderbilanz für Personengesellschaften

Die Sonderbilanz für Personengesellschaften

Zum Abschluss eines Geschäftsjahres muss von jeder Gesellschaft eine Bilanz angefertigt und dem Finanzamt zur Einsicht vorgelegt werden. Doch was, wenn ein Gesellschafter eigenes Vermögen erwirtschaftet beziehungsweise diese Vermögenswerte an seine Personengesellschaft weitergegeben hat? Dann wird eine sogenannte Sonderbilanz notwendig, … Mehr