Eigenbeleg – Keine Buchung ohne Beleg

Eigenbeleg – Keine Buchung ohne Beleg

Originalbeleg verloren? Nie einen Beleg erhalten? Für die Buchführung eine Katastrophe – wäre da nicht der Eigenbeleg, der das Problem löst. Denn grundsätzlich gilt in der ordnungsgemäßen Buchhaltung, dass keine Buchung ohne dazugehörigen Beleg vorgenommen werden darf. Als Ersatz kann … Mehr
Der Mahnbescheid – Begriffsklärung

Der Mahnbescheid – Begriffsklärung

Ein Mahnbescheid resultiert aus dem beim zuständigen Mahngericht eingegangenen Mahnantrag. Mit dessen Hilfe können zivilrechtliche Ansprüche, beispielsweise in Form von ausstehenden Forderungen, vor Gericht geltend gemacht werden. Der Mahnbescheid bildet somit die Vorstufe zum Vollstreckungsbescheid. Wann solltest du einen Antrag … Mehr
Privatentnahme – Privatnutzung von Betriebsvermögen und -gegenständen

Privatentnahme – Privatnutzung von Betriebsvermögen und -gegenständen

Eine Privatentnahme ist die private Nutzung betrieblicher Leistungen, Gegenstände und des Vermögens. In vielen Geschäftsbereichen und in Unternehmensformen wie der GmbH und der GbR sind die Übergänge von Privatvermögen und Betriebsvermögen oft fließend. Doch wie viel Geld aus dem Gewinn … Mehr
Der Saldo – Die Differenz zwischen Soll und Haben

Der Saldo – Die Differenz zwischen Soll und Haben

Der Saldo, italienisch für „fest“ oder „festmachen“, gibt die exakte Differenz von Soll und Haben auf Konten jeglicher Art wieder. Salden werden von Unternehmen wie auch von Kreditinstituten verwendet. Firmen benötigen Salden zur Buchhaltung, zur Gewinnermittlung und zum Ziehen von … Mehr
Der Jahresabschluss – Überblick über die Geschäftsabläufe

Der Jahresabschluss – Überblick über die Geschäftsabläufe

Der Jahresabschluss deines Geschäftsjahres zeigt dir schwarz auf weiß, welchen Gewinn, Umsatz und Saldo du in einem Jahr erwirtschaftet hast. Für dich und deine Buchhaltung ist er ein Lagebericht über die Wirtschaftlichkeit deines Unternehmens. Damit die Einschätzung zur wirtschaftlichen Situation … Mehr
Verrechnungskonto – Was, wofür, warum?

Verrechnungskonto – Was, wofür, warum?

Definition Verrechnungskonto: Das Verrechnungskonto ist allgemein gesprochen ein Hilfskonto, das nur aus technischen Gründen der Verbuchung angelegt wird – normalerweise in Verbindung mit einem anderen Konto. Es wird weder zur Abrechnung von Bilanzposten benutzt, noch wird es zu den Erfolgskonten gezählt. Das Verrechnungskonto wird laufend ausgeglichen, es erfasst nur temporär Buchungen.
Umsatzsteuervoranmeldung – So funktioniert es

Umsatzsteuervoranmeldung – So funktioniert es

Freie Zeiteinteilung, individuelle Ideen und Selbstbestimmung: Die Selbstständigkeit bringt eine Vielzahl verlockender Vorteile mit sich. Doch hängt sie auch mit einer Reihe von Pflichten zusammen – so bist du beispielsweise unter gewissen Voraussetzungen verpflichtet, eine Umsatzsteuervoranmeldung vorzunehmen und regelmäßig beim … Mehr
Der Vorsteuerabzug – wie du deine Vorsteuern geltend machst

Der Vorsteuerabzug – wie du deine Vorsteuern geltend machst

Vorsteuer, Umsatzsteuervoranmeldung, Vorsteuerabzug – im Dschungel der Steuern ist es schwer, den Überblick zu behalten. Wir helfen dir, Licht ins Dunkel zu bringen. Was ist der Vorsteuerabzug? Der Vorsteuerabzug bezieht sich auf die von Unternehmen geleistete Vorsteuer und wird im … Mehr
Abschreibungsdauer – wie lang wird ein Objekt genutzt?

Abschreibungsdauer – wie lang wird ein Objekt genutzt?

Ob PKW, Maschine oder sogar eine ganze Halle: Alle Güter sind nur über eine gewisse Zeitspanne lang nutzbar. Oftmals werden Wirtschaftsgüter bereits in dem Jahr, in dem sie angeschafft wurden, vollständig abgeschrieben. In einigen Fällen verteilt sich die Abschreibungsdauer jedoch … Mehr
Das musst du über den Jahresfehlbetrag wissen

Das musst du über den Jahresfehlbetrag wissen

Was versteht man unter dem Jahresfehlbetrag? Ob dein Unternehmen erfolgreich ist, hängt größtenteils davon ab, ob du ausreichend Gewinne erwirtschaftet hast. In der Buchführung musst du deshalb alle Einnahmen und Ausgaben, die du für deine Unternehmung getätigt hast, genauestens festhalten. … Mehr