Zahlungserinnerung – Höflich nachfragen!

Zahlungserinnerung – Höflich nachfragen!

Anders als eine Mahnung ist die Zahlungserinnerung ein inoffizielles Schreiben an den Kunden, dass ein Rechnungsbetrag nicht fristgerecht ausgeglichen wurde. Mit dieser schriftlichen Mitteilung kannst du – gerade bei sonst sehr zuverlässigen Auftraggebern – auf wertneutraler Basis an eine offene … Continued
Die Zahlungsfrist – Das Zahlungsziel für Kunden

Die Zahlungsfrist – Das Zahlungsziel für Kunden

Mit der Zahlungsfrist wird deinem Kunden ein Zeitraum eingeräumt, in welchem er den von dir gestellten Rechnungsbetrag begleichen muss. Das Zahlungsziel kannst du entweder selbst mit dem Kunden vereinbaren oder du berufst dich auf die gesetzlich festgeschriebene Frist von 30 … Continued
Die USt ID: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Die USt ID: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Ob natürliche Person oder Unternehmer: Jeder Steuerpflichtige verfügt über eine Steuernummer. Im Gegensatz zu ihr gibt es aber noch die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, kurz USt ID. Diese USt ID besitzen nur Unternehmer – denn sie ist für internationale Geschäftsbeziehungen notwendig und hilft … Continued
Faktura – einfach nur eine Rechnung?

Faktura – einfach nur eine Rechnung?

Ganz einfach formuliert: Nein, denn eine Rechnung kann zwar als Faktura bezeichnet werden, aber nicht jede Faktura ist eine Rechnung. Denn dabei handelt es sich um einen Oberbegriff für unterschiedliche Dokumente, die eine Abrechnung darstellen. Daneben zählen auch Quittungen und … Continued
Privatentnahme – Privatnutzung von Betriebsvermögen und -gegenständen

Privatentnahme – Privatnutzung von Betriebsvermögen und -gegenständen

Eine Privatentnahme ist die private Nutzung betrieblicher Leistungen, Gegenstände und des Vermögens. In vielen Geschäftsbereichen und in Unternehmensformen wie der GmbH und der GbR sind die Übergänge von Privatvermögen und Betriebsvermögen oft fließend. Doch wie viel Geld aus dem Gewinn … Continued
Die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) – Gewinnermittlung für Freiberufler und Kleingewerbetreibende

Die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) – Gewinnermittlung für Freiberufler und Kleingewerbetreibende

Die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) wird in der Buchhaltung als reduzierte Form der Gewinnermittlung angesehen. Unternehmen, die unter einer bestimmten Gewinn- und/oder Umsatzgrenze bleiben, können diese Art der Gewinnauflistung nach § 4 Abs. 3 des Einkommensteuergesetzes (EStG) zum Nachweis für die Steuer nutzten. … Continued
Eigenbeleg – Keine Buchung ohne Beleg

Eigenbeleg – Keine Buchung ohne Beleg

Originalbeleg verloren? Nie einen Beleg erhalten? Für die Buchführung eine Katastrophe – wäre da nicht der Eigenbeleg, der das Problem löst. Denn grundsätzlich gilt in der ordnungsgemäßen Buchhaltung, dass keine Buchung ohne dazugehörigen Beleg vorgenommen werden darf. Als Ersatz kann … Continued
Auftragsbestätigung – Die Annahme des Angebots

Auftragsbestätigung – Die Annahme des Angebots

Wer eine Ware oder Dienstleistung als Freelancer oder Unternehmen anbietet, wird ständig damit konfrontiert: Um einen Auftrag abzuschließen, muss der Kunde das erhaltene Angebot zuerst annehmen und die darin aufgeführten Konditionen akzeptieren. Er bekommt daraufhin eine Auftragsbestätigung, in der du … Continued
Beleg: Der Nachweis für jede Einnahme und Ausgabe

Beleg: Der Nachweis für jede Einnahme und Ausgabe

Rechnung, Kassenbon, Quittung – dabei handelt es sich um Nachweise eines Geschäftsvorfalls. Die Dokumente enthalten alle erforderlichen Informationen über die Transaktion: Meistens sind das Einnahmen oder Ausgaben, die im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeiten vorgenommen wurden. Der Beleg ist vor allem … Continued
Liquide Mittel: Flüssiges Vermögen

Liquide Mittel: Flüssiges Vermögen

Sei es das Bargeld im Geldbeutel oder das Guthaben auf deinem Bankkonto – liquide Mittel sind Bestandteile an Geldmitteln oder Vermögensteilen, die sofort zur Zahlung genutzt oder direkt in Geld umgewandelt werden können. Somit werden sie wortwörtlich verflüssigt – also … Continued